Im 2. Jahr in Folge hat unser Patenschaftsausschuss an der "Woche des Geschmacks" teilgenommen. Die Veranstaltung wurde hauptsächlich vom Behindertenheim "Foyer de vie" aber auch von der EHPAD, dem "Espace jeunes" (Altenheim), der Chat Perché (Kindergarten), dem Jardin du partage und anderen organisiert. Das aktuelle Thema war: "kulinarische Traditionen im Ablauf der Monate eines Jahres". Beeindruckt von den deutschen Weihnachtsmärkten hat unsere Organisation beschlossen, den Monat Dezember zu representieren. Bei uns gab es also "bûche de Noël. Maronencremerolle, Gugelhupf und andere Weihnachtskuchen zu kosten. Ein Team aus zahlreichen Mitgliedern des Comités hat sich während der ganzen Woche abgewechselt um die Besetzung unseres wunderbaren Standes zu garantieren und das interessierte Publikum zu empfangen und mit unseren, zu entdeckenden Köstlichkeiten zu bewirten. Die Kinder, vom Kindergarten bis zum collège, die aus diesem Anlass mit ihren Lehrern gekommen waren, erwiesen sich als besonders neugierig und hungrig aber auch als besonders aktiv. Es war wieder einmal eine Gelegenheit (soziale) Kontakte zu knüpfen zwischen den veranstaltenden Vereinen und Organisationen aber auch zwischen den Generationen. Ein echter Erfolg!

Anlässlich des 45-jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen den Gemeinden Barver und Lezay weilt derzeit eine 37-köpfige Delegation aus Barver in Frankreich.

Wie die Gemeindeverwaltung mitteilt, wurde für die Teilnehmergruppe ein interessantes Programm organisiert. Vorgesehen seien unter anderem die Besichtigung eines ehemaligen Kohlebergwerks in Faymoreau sowie eine Bootsfahrt auf den Kanälen des Marais vendéen. Die Barveraner waren am Samstagabend mit dem Reisebus gestartet und kehren am Sonntag zurück.

Wer sich über die Arbeit des Partnerschaftsausschusses informieren möchte, kann sich mit dem Ausschussvorsitzenden Jonas Bösking in Verbindung setzen. • Foto: Gemeindeverwaltung

D A M A L S

Das 20-jährige Bestehen der Patenschaft zwischen den Gemeinden Barver und Lezay ist vom 4. bis 9. August Anlass für ein Treffen in Barver, an dem unter der 37-köpfigen Delegation aus Frankreich auch etliche Offizielle sein werden, unter ihnen Bürgermeister Jean Pierre Marchaae. In inzwischen sechs Sitzungen hat der Patenschaftsausschuss der Gemeinde Barver unter seinem Vorsitzenden Fritz Bünte ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet, das auch Freiraum für das persönliche Miteinander zwischen Gastgebern und Gästen lässt.

Am Samstagabend wird wieder eine Delegation aus Barver aufbrechen, um die französische Partnergemeinde Lezay zu besuchen.
Zwei Teilnehmer der Gruppe haben sich jedoch bereits am vergangenen Samstag auf den Weg gemacht. Mit dem Rennrad!
Tim Hartmann (auf dem Foto links) und Ingo Bösking beabsichtigen nach acht Stationen und ca. 1200 Kilometern gemeinsam mit der Gruppe in Lezay einzutreffen. 
Dort erwartet die Gruppe dann ein von den französischen Freunden ausgearbeitetes Programm unter dem Titel "Redonner espoir et confiance en l'Europe" - "hofft und vertraut wieder auf Europa", gefördert von der Europäischen Union.
2018 07 14 002