Im Juli und August 2011 führte eine einwöchige Begegnung unter dem Motto »Voneinander lernen – füreinander handeln« die seit mehr als 35 Jahre bestehende Partnerschaft der Gemeinden Barver (DE) und Lezay (FR) fort. Im Fokus des Austauschs, zu dem 37 Gäste aus Frankreich in die niedersächsische Gemeinde angereist waren,  stand die gemeinsame Perspektive der beiden in strukturschwachen Regionen gelegenen Orte im zusammenwachsenden Europa.

So wurden zum Beispiel die Besuche verschiedener Anlagen zur Erzeugung regenerativer Energien und des Schulzentrums Rehders  zum Austausch über die für beide Gemeinden gleichsam relevanten Themenfelder »Nachhaltige Entwicklung« und »Jugend« genutzt. Im Rahmen einer Besichtigung der DRK Schwesternstation wurde auch eine Diskussion zum Thema Seniorenbetreuung angeregt. Einen besonderen Programmpunkt im Zeichen der Europäischen Idee stellte die Durchführung  einer Europa-Rallye dar. Sie führte die Gäste und Gastgeber/innen per Fahrrad durch die umliegenden Gemeinden, wo sie an mehreren Stationen Fragen zur Partnerschaft und der Europäischen Gemeinschaft erörtern und Spielaufgaben bestehen konnten. Die Begegnung wurde von der Europäischen Kommission mit 7.000 Euro gefördert.