Offizieller Empfang für 43-köpfige Delegation aus der Patengemeinde Lezay in der Mehrzweckhalle in Barver

Barver (ff) • Der Besuch der 43-köpfigen Delegation aus der Patengemeinde Le­zay erreichte am Montag sei­nen Höhepunkt. Gäste und Gastgeber sowie interessierte Bürger feierten ein Wiederse­hen mit den Freunden aus Frankreich.

Besuchergruppe aus Lezay in Barver


Kurz vor 19 Uhr wurde die 43-köpfige Delegation aus der französischen Patengemeinde Lezay am Donnerstagabend in der Mehrzweckhalle in Barver begrüßt

BARVER (ges) • Von der lan­gen Fahrt ein wenig ge­schlaucht zwar, aber dennoch freudig erregt trafen die 43 französischen Gäste am Don­nerstagabend per Bus bei der Mehrzweckhalle in Barver ein, wo sie von den Gastgebern gewohnt herzlich begrüßt wurden. Küsschen hier, Umarmungen dort.

Mitschnitt eines Interviews mit Michèle und Hermann Blome aus der Sendung Blick ins Land 22. Juli 1985 gesendet im NDR.

Freundschaft zwischen den Gemeinden Barver und Lezay besteht zehn Jahre

Herzlich Wilkommen in Barver. Unter dem Transparent in der Mehrzweckhalle stellten sich die Räte aus Barver und Lezay zu einem Erinnerungsfoto.

Barver (ges). Brüderlichkeit und Freundschaft ist auch über Staatsgrenzen hinaus leicht zu bekommen, wenn man bereit ist zu geben. Lebende Beispiele dafür sind die Gemeinden Barver und Lezay, deren Freundschaft bereits zehn Jahre besteht. 1973 beurkundeten die damaligen Bürgermeister die Patenschaft zwi­schen Barver und dem französischen Lezay. Aus Anlass des Jubiläums weilt derzeit eine 30köpfige Delegation aus Frankreich in Barver. Beim offiziellen Empfang in der Mehrzweckhalle ließen die beiden Bürgermeister Wilhelm Hollberg und Jean-Pierre Marché in ihren Festreden noch einmal das zurückliegende Jahrzehnt Revue passieren.