In der Mehrzweckhalle in Barver fand gestern Vormittag der offizielle Empfang des Rates der französischen Patengemeinde Lezay statt. Als Gastgeschenk konnte Barvers Bürgermeister Wilhelm Hollberg (rechts) ein Spinnrad entgegennehmen.

Echte Freundschaft schlossen die beiden Verantwortlichen der Sportvereine (von links) Fritz Bünte und Präsident Prieur. In der Mitte Theo Dries, der jederzeit als Dolmetscher seinen Mann stand.

Großartiger Auftakt am Sonntag – Spartenleiter Fritz Bünte zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Die Gäste aus Frankreich (links) und die Gastgeber aus Barver stellten sich zum Abspielen der Nationalhymnen auf.

Barver (kr). Begeisterung und Freude stand in den Ge­sichtern, als man am Sonntag zum Sportplatz in Barver ging und das Spiel zwischen den Mannschaften der Patengemeinden Lezay (Frankreich) und des Gastgebers Barver beobachtete. Die Gäste waren überwältigt von so viel Herzlichkeit und Gastfreundschaft. In einem Gespräch versicherte uns Vorsit­zender Prieur des Sportvereins US Lezay, dass er von dem Empfang sehr beeindruckt sei. Er habe schon viel von Besu­chern, die vor ihm in Barver gewesen waren gehört, doch das müsse man schon selber erlebt haben.

Auf dem Bahnhof herzlich begrüßt

Diepholz/Barver (f). Pünktlich um 6.25 Uhr hielt am Sonnabend — außerplanmäßig — der Paris-Kopenhagen-Express auf dem Diepholzer Bahnhof. Der Zug brachte die „Paten“ der Stadt Diepholz, eine Ju­gendgruppe aus Thouars, und eine Delegation aus Le­zay, der Patengemeinde von Barver.